Liebe im Alter – wenn auf einmal wieder Schmetterlinge im Bauch sind

Die erste, große Liebe vergisst man nie. Das wunderbare und bis dahin noch so völlig fremde Gefühl, raubt einem nicht nur den Schlaf, sondern wirft einen total aus der Bahn. Einige bleiben mit der ersten Liebe ein Leben lang zusammen, andere wechseln den Partner, bis sie sich sicher sind, den Menschen gefunden zu haben, mit dem sie ein gemeinsames Leben genießen wollen.

Aber das Leben lässt sich nicht immer komplett planen. Wie heißt es so schön, es passiert und da kommt es schon einmal vor, dass sich überraschend im Alter doch noch etwas gravierend verändert. Werfen wir einen Blick auf die Liebe im Alter und warum sie mit über 50 noch immer genauso schön sein kann, wie mit 16.

Das Gefühl des Verliebtseins verändert sich nicht

Ob wir 16 sind, Mitte 30 oder schon die goldene Mitte überschritten haben. Wenn es um die Liebe geht, dann fühlt es sich immer gleich an. Sobald Amor seinen Pfeil treffsicher platziert hat, ist es um einen geschehen. Die Gefühle übernehmen das Kommando in der zentralen Schaltanlage und wir fühlen uns ein wenig wie neu geboren. Nicht umsonst gibt es den alten Schlagerhit: „Eine neue Liebe, ist wie ein neues Leben“ und da ist wirklich etwas dran.

Sobald man sich eingesteht, dass man sich wirklich noch einmal so richtig über beide Ohren verliebt hat, wirken die Hormone. Der Appetit lässt nach. Die Konzentration fällt sichtlich schwer, weil die Gedanken stets und ständig bei der Liebsten oder dem Liebsten sind und plötzlich entdecken viele Menschen alte Leidenschaften wieder. Es wird ein wenig mehr auf sich selbst geachtet. Sport getrieben, um die Figur noch einmal ein wenig in Form zu bringen und dann läuft es genauso, wie eh und je. Wer ist mutig und wagt den ersten Schritt? Das Gefühl ist genauso vorhanden und die Nervosität genauso groß wie damals.

Mut zur Wahrheit

Ok, das klingt ziemlich hart, aber wenn wir einmal ehrlich sind, wir leben nur einmal. Es gibt kein Reset oder Level neu starten im echten Leben. Was hat man schon groß zu verlieren, wenn man im Alter Single ist und sich noch einmal so richtig verliebt hat. Eigentlich kann man nur gewinnen und diese Chance nutzen. Außerdem hat man im Alter den Vorteil, dass man deutlich mehr Lebenserfahrung hat, als noch zu Jugendtagen. Diese Erfahrung ist hilfreich, wenn man versucht einzuschätzen, ob man vom heimlichen Schwarm eine positive Resonanz erhält oder nicht. In Zeiten von WhatsApp und Co ist es zudem um einiges leichter geworden, sich vorsichtig kennenzulernen. Also Mut zeigen und einfach die Nummern tauschen. Mitunter entwickelt sich doch noch etwas daraus. Auf jeden Fall schlägt das Herz bis zum Hals und sobald wirklich eine Antwort kommt, ist es um einen geschehen. Es hat sich also gelohnt und wie es sich dann weiter entwickelt, wird die Zeit zeigen.

Gemeinsam entspannen

Sind die ersten Hürden genommen und hat man es endlich geschafft, regelmäßig Zeit miteinander zu verbringen, rücken natürlich andere Dinge in den Fokus. Es ist zum Beispiel schön, gemeinsam zu entspannen. Bei sanfter Musik, schwachen Kerzenschein und zur Beruhigung ein wenig CBD. Das aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnene CBD ist legal. Die Cannabis Gesetzeslage in Deutschland besagt, s Produkte die lediglich CBD enthalten seit 2017 legal verkauft werden dürfen. Der Anbau zum eigenen Nutzen ist allerdings nach wie vor illegal und fällt unter das Betäubungsmittelschutzgesetz. Ansonsten spricht nichts dagegen, am Abend ein, zwei Tropfen CBD Öl einzunehmen um ruhig und entspannt den Tag ausklingen zu lassen. Da spielt auch hier das Alter schlicht weg keine Rolle. Denn Wohlfühlen ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung. Nur wer im Herzen seine kindliche Seele bewahrt, wird auch mit über 50 viel Freude am Leben haben.